Einige Funktionen dieser Website verwenden Cookies.
Mit der Nutzung dieser Website akzeptieren Sie dies.
Weitere Informationen OK
Das interaktive Periodensystem der Elemente (PSE)

Quecksilber

Periodensystem der Elemente Wasserstoff Helium Lithium Beryllium Bor Kohlenstoff Stickstoff Sauerstoff Fluor Neon Natrium Magnesium Aluminium Silicium Phosphor Schwefel Chlor Argon Kalium Calcium Scandium Titan Vanadium Chrom Mangan Eisen Cobalt Nickel Kupfer Zink Gallium Germanium Arsen Selen Brom Krypton Rubidium Strontium Yttrium Zirconium Niob Molybdän Technetium Ruthenium Rhodium Palladium Silber Cadmium Indium Zinn Antimon Tellur Iod Xenon Caesium Barium Lanthan Cer Praseodym Neodym Promethium Samarium Europium Gadolinium Terbium Dysprosium Holmium Erbium Thulium Ytterbium Lutetium Hafnium Tantal Wolfram Rhenium Osmium Iridium Platin Gold Quecksilber Thallium Blei Bismut Polonium Astat Radon Francium Radium Actinium Thorium Protactinium Uran Neptunium Plutonium Americium Curium Berkelium Californium Einsteinium Fermium Mendelevium Nobelium Lawrencium Rutherfordium Dubnium Seaborgium Bohrium Hassium Meitnerium Darmstadtium Roentgenium Copernicium Nihonium Flerovium Moscovium Livermorium Tennessin Oganesson
Aktuelles Element: Quecksilber

Quecksilber: Kenndaten

Ordnungszahl:80
Symbol:Hg
Name (deutsch):Quecksilber
Name (englisch):Mercury (offizieller Name nach IUPAC)
Veraltet:Hydrargyrum
Gruppe:Zinkgruppe
IUPAC-Gruppe:12 (alte Nomenklatur: Gruppe II B)
Periode:6
Masse (gerundet):200,59 u (gerundet auf die fünf signifikanten Stellen)
Masse (exakt):200,59 u +/- 2 Digit(s) [1]
Vorkommen:natürlich
Häufigkeit:4,00 · 10-5 % (prozentualer Massenanteil der Erdhülle, d.h. der Erdkruste/Ozeane bis 16 km Tiefe)
CAS-Nummer[2]:7439-97-6

Quecksilber: Atomeigenschaften

Atomradius (empirisch):150 pm
Atomradius (errechnet):171 pm
Kovalenter Radius:149 pm
Van-der-Waals-Radius:155 pm
Atomvolumen:14,80 cm3/mol
Ionisierungsenergien:
kJ/moleV
1.1007,1 kJ/mol10,438
2.1810 kJ/mol18,759
3.3300 kJ/mol34,202
Oxidationszahlen:II, I
(wichtigste in fett hervorgehoben)
Elektronegativität (Pauling):2
Elektronegativität (Allred/Rochow):1,5
Ionenradius:110 pm
Gitterenergie:0,694 eV/Teilchen
Anzahl nat. Isotope:7
Anzahl stabiler Isotope:7
Anzahl instabiler Isotope:15
Stabile Isotope:
IsotopHäufigkeit
196Hg0,15%
198Hg10,10%
199Hg17,00%
200Hg23,10%
201Hg13,20%
202Hg29,65%
204Hg6,80%
Radioaktive Isotope:
IsotopHalbwertzeit
177Hg0,17s
194Hg367a (d.h. Jahre, von lt. annus)
203Hg47d (d.h. Tage, von lt. dies)

(Die Liste enthält nur die 3 wichtigsten Isotope mit bekannter Halbwertzeit.)
Elektronenkonfiguration:[Xe] 4f14 5d10 6s2
OrbitalElektronen
1s2
2s2
2p6
3s2
3p6
3d10
4s2
4p6
4d10
4f14
5s2
5p6
5d10
5f0
6s2
6p0
6d0
Schalenmodell:2 Elektronen in der äußersten besetzten Schale
18 Elektronen in der vorletzten besetzten Schale
32 Elektronen in der darunterliegenden besetzten Schale

Quecksilber: Stoffeigenschaften

Schmelzpunkt:234 K (~-39,15 °C — ganzzahlige Genauigkeit, Nachkommastellen nur aufgrund Umrechnung K → °C)
Siedepunkt:630 K (~356,85 °C)
Aggregatzustand:flüssig (unter Normalbedingungen)
Kristallstruktur:rhomboedrisch
Metalleigenschaften:Metall (Übergangsmetall)
Spezifische Schmelzwärme:2,292 kJ/mol
Spezifische Verdampfungswärme:59,3 kJ/mol
Thermische Leitfähigkeit:8,34 W/m/K
Spezifische Wärmekapazität:0,14 J/gK
Spez. Dichte:13,5336 g/cm3
(unter Normalbedingungen)
Hauptlinien im Spektrum:404,7 nm
407,8 nm
433,9 nm
434,7 nm
435,8 nm
491,6 nm
546,1 nm
559,5 nm
577,0 nm
579,0 nm
599,1 nm
623,4 nm
690,7 nm
Quecksilber: Foto

 
Bemerkungen:
  1. 1 Digit = niederwertigste Stelle, d.h. 2,435 +/- 3 Digits bedeutet 2,432 … 2,438
  2. Die »CAS Registry Number« ist die dem Element Quecksilber vom Chemical Abstracts Service zugewiesene Schlüsselnummer, die das Auffinden von Fachartikeln über dieses Element in allen nach dem CAS-System strukturierten Publikationen und Datenbeständen erleichtert.
    Rechtlicher Hinweis: CAS Registry Number ist ein eingetragenes Warenzeichen der American Chemical Society.
            
Donnerstag, 23. März